Jugendstil in Karlsruhe

Jugendstil in Karlsruhe

Was ist Jugendstil?

Es waren nur etwa zwanzig Jahre und nur ein paar Handvoll junger Künstler in Europa - aber die Bewegung des Jugendstils räumte um 1900 in der Architektur und im Kunsthandwerk mit den immergleichen Stilkopien des Historismus im 19. Jahrhundert auf und bahnte den Weg in die Moderne.

Mit einer unerschöpflichen Phantasie und dem Mut zum Unkonventionellen gingen Jugendstilkünstler wie Antoni Gaudí in Barcelona, Victor Horta in Brüssel oder Joseph Maria Olbrich in Wien und Darmstadt zu Werke. Doch so sehr sich die Kunstwerke des Jugendstils in ihrer äußeren Form unterscheiden - eher floral und verspielt im Westen und Süden Europas, eher geometrisch und streng in Nord- oder Osteuropa -, so haben sie alle denselben Ausdruck der unbeschwerten Kreativität gemeinsam.

Deutschland - und damit auch Karlsruhe - lag geographisch im Schnittpunkt zwischen den genannten europäischen Zentren des Jugendstils. Es ist spannend zu erleben, wie in unserer Stadt die Anregungen der großen auswärtigen Künstler aufgenommen und eigene Akzente gesetzt wurden.